„CLAYopatra“: Schöner Übernachten mit Wänden aus Lehm

CLAYTEC gestaltete Gästezimmer im neuen Branchenzentrum Ausbau und Fassade
veröffentlicht am 02.08.2019
Als einer der Sponsoren für die Übernachtungszimmer im Neubau des jetzt eröffneten Branchenzentrums Ausbau und Fassade gestaltete CLAYTEC den Raum „CLAYopatra“. Die Lehmputzarbeiten realisierte CLAYTEC Handwerkspartner Theodor Becker (Fratax).

Mit einer großen Eröffnungsveranstaltung wurde im baden-württembergischen Rutesheim das neu errichtete Branchenzentrum Ausbau und Fassade erstmals der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Hier wurden die bisher getrennten Standorte des Fachverbandes der Stuckateure für Ausbau und Fassade Baden-Württemberg (SAF) und seines Kompetenzzentrums Ausbau und Fassade unter einem Dach zusammengeführt. An der Realisierung dieses Projektes war auch CLAYTEC beteiligt. Die Gelegenheit zur Teilnahme an der feierlichen Eröffnung ließen sich deshalb Simon Breidenbach und Stefan Kreft (CLAYTEC Support Südwest) nicht nehmen. Sie nutzten die Gelegenheit auch zu Begegnungen und fachlichem Austausch mit zahlreichen CLAYTEC-Partnern aus der Region.

Ort der Fortbildung und des Austauschs

Mit verschiedenen Konferenz- und Tagungsräumen, dem angeschlossenen Bildungszentrum sowie 20 individuell gestalteten Übernachtungszimmern bietet das neue Branchenzentrum optimale Bedingungen für die Realisierung unterschiedlichster Veranstaltungen. Das Zentrum soll so zu einem Ort der Fortbildung und des Austauschs werden, an dem Akteure aus Handwerk, Handel und Industrie gemeinsam die Entwicklung der Branche voranbringen.

Bei den 20 Übernachtungszimmern erhielten Baustoff-Hersteller die Möglichkeit, im Rahmen eines Sponsorings ein oder mehrere Zimmer individuell zu gestalten und so zugleich das eigene Material zu präsentieren. Im  Rahmen der Eröffnung wurden die Zimmer erstmals der Öffentlichkeit präsentiert. Das CLAYTEC-Übernachtungszimmer  namens „CLAYopatra“ - auch die Namensgebung für die Zimmer oblag den Sponsoren - gestaltete  Architekt Hartwig Ballis. Das Ergebnis ist ein eindrucksvoller doch nicht zu aufdringlicher Raum, der die Vielfalt der CLAYTEC-Produktwelt in ganz unterschiedlichen Facetten darstellt. Sein Name ist  Programm: CLAYopatra. Der durch CLAYTEC markenrechtlich geschützte Begriff steht für die  Eleganz der ägyptischen Königin Kleopatra, kombiniert mit der Schönheit des Materials Lehm.

Archaisch-erdig trifft fein-elegant

Die Eingangs-Wand wurde mit Lehmputz Mineral 20 in Stampflehmoptik ausgeführt. Durch das teilweise Einfärben mit YOSIMA Lehm-Designputz entstand eine Streifenoptik, die bei manchem Besucher für Erstaunen sorgte: Die Vielfalt der gestalterischen Möglichkeiten des Materials Lehm schien nicht wenige zu überraschen. Um dem Raum die nötige Ruhe als Übernachtungszimmer zu verleihen wurden die restlichen Flächen in einem dezenten YOSIMA alt-weiß gehalten. Das Ergebnis ist ein idealer Kontrast zwischen archaisch-erdiger Anmutung auf der einen Seite und der fein gearbeiteten, eleganten Lehm-Wandläche im Bereich des Bettes. Ergänzend wurde ein Tretford-Teppich in einem hellen gelb verlegt. Die Kombination der Materialien sorgt für eine spürbare Atmosphäre der Erholung sobald man das Zimmer betritt. Die Lehmputz-Arbeiten führte Theodor Becker aus, CLAYTEC-Partner mit seiner Firma Fratax. Er lieferte ein handwerklich perfektes Ergebnis ab, das bezeugten die Besucher an diesem Tag einhellig.

Unsere Bilanz der Eröffnungsveranstaltung: Zahlreiche gute Gespräche, eine gelungene und gut angenommene Präsentation unserer Produktpalette im CLAYTEC-Übernachtungszimmer und nicht zuletzt ein architektonisch und funktional begeisterndes neues Branchenzentrum in einer der wichtigsten und traditionsreichsten Regionen des deutschen Stuckateurhandwerks. Wir freuen uns auf die Möglichkeiten, die sich auch für CLAYTEC hier in Zukunft ergeben werden.