Lehmputze

Lehmfüll- und Flächenspachtel

Lehmfüll- und Flächenspachtel auf CLAYTEC Lehm-Oberputz fein und anderen ausreichend glatten Untergründen wie Putzflächen, Gipskarton- und Gipsfaserplatten etc. für den nachfolgenden Anstrich, auch für YOSIMA Lehm-Farbspachtel. Mit Füll- und Flächenspachtel lassen sich Fugen, Fehlstellen und Löcher ausspachteln, ebenso ist er für ganzflächige Überzüge geeignet. Die mögliche Auftragsdicke in einem Arbeitsgang ist 0-3 mm. Die Oberfläche kann abgezogen oder geglättet werden. Auch Schleifen ist möglich, per Hand oder Maschine („Giraffe“). Lehmfüll- und Flächenspachtel ist ein anwendungstechnischer Allrounder. Er wird in Natur-braun und Natur-hell angeboten. Als Untergrund für helle Farbton-Finishs empfiehlt sich Natur-hell.

Produkt und Anwendung
Füll- und Flächenspachtel auf CLAYTEC Lehm-Oberputz fein und anderen ausreichend glatten Untergründen wie Putzflächen, Gipskarton- und Gipsfaserplatten etc. für den nachfolgenden Anstrich, auch für YOSIMA Lehm-Farbspachtel und -Designputz.
 
Zusammensetzung
Blähglas, Lehm und Ton, Kalksteinmehl, Talkum, Zellulose, Methylcellulose < 1%.
 
Lieferform, Ergiebigkeit
Natur-braun, Artikelnummer: 13.530
Natur-hell, Artikelnummer: 13.531
 
10 kg-Eimer 33/EUR-Pal (7,5 l Spachtel, ca. 7,5 m2 Fläche bei 1 mm Dicke.
 
Lagerung
Trockene kühle Lagerung unbegrenzt möglich

Aufbereitung
Die 10 kg Trockenmasse wird nach und nach per Bohrmaschine (≥ 800 Watt) oder Rührwerk und Rührquirl (Ø 125 mm) in ca. 5,0 l sauberes Wasser eingerührt. Verarbeitungskonsistenz pastös, dem gewünschten Auftrag mit Glättkelle oder -spachtel entsprechend. Nach 30 Minuten Ruhezeit erneut gut durcharbeiten. Der Spachtel ist nun verarbeitungsfertig.

Untergrund
Der Untergrund muss tragfähig, nicht-federnd, frostfrei, trocken, sauber, frei von Salzbelastung und ausreichend rau sein.

Verarbeitung
Fehlstellen und Löcher sind zunächst auszuspachteln, ggf. mehrfach. Jeweils trocknen lassen.
Oberflächen vor dem Auftrag der Spachtelmasse abfegen. Die mögliche Auftragsdicke des Spachtels in einem Arbeitsgang ist 0-3 mm. Der LehmSpachtel wird auf der Oberfläche abgezogen.
Wenn geglättet werden soll erfolgt dies mit leichtem Druck und „geschlossener Kelle“ so stark wie es nötig ist, um eine glatte geschlossene Oberfläche zu erreichen.

Verarbeitungsdauer
Angemischter Spachtel bleibt abgedeckt 24 Stunden verarbeitbar.

Erhärtung
Die Erhärtungszeit beträgt je nach Trocknungsmöglichkeit und Saugfähigkeit des Untergrundes 24 Stunden.

Weiterbehandlung
Die Oberfläche kann nach abgeschlossener Erhärtung trocken geschliffen werden. Geeignet sind 100er Schleifpapier und 100er Schleifgitter, bei Bedarf feiner. Maschinelles Schleifen per Langhalsschleifer („Giraffe“) ist ebenfalls möglich.
Der Anstrich auf Lehmfüll- und Flächenspachtel Natur-hell erfolgt mit CLAYTEC Lehmfarbe verarbeitungsfertig (CLAYTEC 13.000), erster Anstrich etwas verdünnt, zweiter Antrich unverdünnt.
Der Anstrich mit CLAYFIX Lehm-Anstrich  ist ebenfalls möglich, Vorbehandlung mit CLAYTEC Grundierung DIE WEISSE (CLAYTEC 13.415-.410).
Als Untergrund für helle Farbtöne empfiehlt sich Füll- und Flächenspachtel Natur-hell. Zum Erreichen besonders glatter Oberflächen wird der Spritz-Auftrag empfohlen.
Lehmfüll- und Flächenspachtel ist auch ein gut geeigneter Untergrund für YOSIMA Lehm-Farbspachtel und -Designputz. Eine Grundierung ist in diesen Fällen nicht notwendig. Als Untergrund für helle Farbtöne empfiehlt sich wiederum Füll- und Flächenspachtel Natur-hell.