Lehmputze

Lehm-Oberputz grob HELL mit Stroh

Einlagiger Oberputz im Innenbereich. Auf geeignetem Mauerwerk, anderen Massivbaustoffen und CLAYTEC Lehm-Unterputz. Die Auftragsdicke liegt zwischen 6 und 10 mm. Lehm-Oberputz grob HELL mit stroh wird aus einem besonders hellen Lehm hergestellt. Da ggf. nur noch ein weiß-heller Deckanstrich notwendig ist sind besonders wirtschaftliche Lösungen möglich. Lehm-Oberputz grob HELL mit Stroh kann auch als fertige Oberfläche belassen werden, dazu geben wir gerne Auskunft. Gestrichen wird der Putz mit dem CLAYFIX Lehmanstrichstoff-System.

Anwendung
Einlagiger Oberputz im Innenbereich. Hand- oder Maschinenputz. Auf geeignetem Mauerwerk, anderen Massivbaustoffen und CLAYTEC Lehm-Unterputz.
 
Zusammensetzung
Gemischtkörniger gewaschener Sand 0-2 mm, Lehm, Fasern Gerstenstroh bis 10 mm, Zellulose, Methylcellulose < 0,1%.
 
Baustoffwerte
Kennwerte werden aktuell gemäß den Prüfverfahren DIN 18947 ermittelt.
 
Lieferformen, Ergiebigkeit
Erdfeucht 05.015 in 1,0 t Big-Bags (ergibt 640 l Putzmörtel, 64 m2 Fläche bei D= 1,0 cm)
Erdfeucht 05.215 in 0,5 t Big-Bags (ergibt 320 l Putzmörtel, 32 m2 Fläche bei D= 1,0 cm)
 
Lagerung
Vor Austrocknung oder Durchfeuchtung durch die Witterung schützen. Trocken lagern. Erdfeuchter Lehm Oberputz grob hell soll je nach Witterung innerhalb von 2-4 Wochen verarbeitet werden.
Erdfeuchte Ware muss im Winter vor Durchfrieren geschützt gelagert werden, da sonst die Verarbeitbarkeit während des Frostes beeinträchtigt ist.
 
Mörtelbereitung
Unter Wasserzugabe von ca. 25% (erdfeucht) mit handelsüblichen Freifall-, Teller- und Trogzwangsmischern, in kleinen Mengen auch mit dem Motorquirl oder von Hand. Hinweise zum Einsatz von Putzmaschinen erhalten Sie HIER.

Putzgrund
Lehmputze haften nur mechanisch. Der Untergrund muss tragfähig, frostfrei, trocken, sauber, frei von Salzbelastung, ausreichend rau und saugfähig sein. Als Grundierung ist bei Bedarf DIE ROTE geeignet. Lehm-Unterputz muss durchgetrocknet sein. Zum Binden von Oberflächenstaub Untergrund ggf. Vornässen (Sprühnebel).