Lehm-Trockenbau

LEMIX Lehmplatten (schwer)

Trockenbauplatte aus Lehm zum Beplanken von Holz- und Metallständerkonstruktionen von Innenwänden, Vorsatzschalen, Decken- und Dachflächen. Die Lehmbauplatte schwer bringt viel Lehm ins Haus, mit allen positiven Auswirkungen für das Raumklima, besonders in thermischer Hinsicht. Sie ist mit der Handkreissäfe zu schneiden. Die Lehmplatte D 22 erlaubt für Wände ein weites Trockenbau-Unterkonstruktionsraster von 62,5 cm. Für die Armierungslage ist Lehmklebe- und Armierungsmörtel geeignet.

Anwendungsgebiet

Lehmplatten zum Beplanken von Holz- und Metallständerkonstruktionen im Innenbereich. Für Innenwände, Vor­satzschalen, Decken- und Dachflächen im Trockenbau. Zur vollflächigen Bekleidung von Holzwerkstoff- und Spanplatten. Als Untergrund für Lehmputz SanReMo, YOSIMA Lehm-Designputz oder CLAYTEC Lehm-Oberputz fein mit CLAYFIX Lehmanstrich.

Zusammensetzung

Lehm, Ton, Holzfasern, Stärke, Jutegewebe (einseitig Rückseite)

Maße und Gewichte

Maßhaltigkeitskl. MHK II, B = 125,0 cm (± 4 mm), L = 62,5 cm (± 4 mm), D = 22 mm, D = 16 mm (+ 1 mm, - 3 mm). Ebenheit -1 mm. Gewicht D 22 ca. 32 kg/m2 = ca. 25 kg/Platte, D 16 ca. 23 kg/m2 = ca. 18 kg

Lieferform

Eingeschweißt auf Paletten, D 22 á 40 Stk, D 16 á 60 Stk.

Unterkonstruktion

D 22 Wände: Abstand Achsmaß 62,5 cm (= 125 cm/2). Decken und Dachschrägen: Abstand Achsmaß 31,25 cm (= 125 cm/4), D 16 Wände, Decken und Dachrägen: Abstand Achsmaß 31,25 cm ( 125 cm/4)