Lehm-Trockenbau

Glasgewebe

Flächenarmierung für Lehmklebe- und Armierungsmörtel und alle Lehmputze. CLAYTEC-Glasgewebe ist ein Drehergewebe aus Glasseidengarn/Roving, appretiert mit Polymerausrüstung . Es ist zugfest, sehr fein und besonders gut zu verarbeiten.

Anwendung
Als Flächenarmierung für Lehmputze, HFD-Innendämmungen, Bekleidungen aus Lehmbauplatten CLAYTEC 09.010 und Holzfaserausbauplatten, Beplankungen aus Lehmbauplatten CLAYTEC 09.004 und .002, Lehm-Hanfplatten und Holzfaserausbauplatten.
 
Beschaffenheit
Drehergewebe aus Glasseidengarn/Roving, appretiert mit Polymerausrüstung für Gittergewebe. Gewicht ca. 65g/m2, Kette/Schuß ca. 16/16 Fa pro 10 cm, lichte Maschenweite ca. 5,5 x 5,5 mm
 
Lieferform
Rolle, Breite 100 cm, Länge
100 m (35.010)
Länge 35 m (35.013)
 
Lagerung
Trocken, luftig und geschützt vor direkter Sonneneinstrahlung mindestens drei Jahre möglich.
 
Materialbedarf
Wie m2 Putzfläche zzgl. 10% bis 20% Reserve für Verschnitt und Überlappung.
 
Verarbeitung
Flächenarmierung: Das Gewebe wird auf den frisch aufgetragenen, noch plastischen Mörtel aufgelegt und mit dem Filzbrett eingerieben. Die Überlappung im Stoßbereich muss ca. 10 cm betragen. (Bei Beplankungen aus Lehmbauplatten, Lehm-Hanfplatten und Holzfaserausbauplatten wird das Gewebe in der Regel ganzflächig in Lehmklebe- und Armierungsmörtel eingearbeitet.)

Stand: 02/2021