Skip to main content

Lehmbaustoffe für Südbayern: Lehmbau Achtzehner

Ursprünglich ausschließlich als Verarbeiter von Lehm- und Kalkbaustoffen tätig, hat sich das Unternehmen Lehmbau Achtzehner  in den letzten Jahren zunehmend auf den Vertrieb von ökologischen Baustoffen konzentriert. Seine langjährige handwerkliche Erfahrung kommt Firmengründer Klaus Achtzehner dabei zugute. Mit seinem vor kurzem in Betrieb genommenen YOSIMA Mischcenter bietet er nun auch Bauherren und Verarbeitern im äußersten Süden Deutschlands kurzfristigen Zugriff auf die ganze Farbenpalette der Lehm-Designputzlinie aus dem Hause Claytec.

Als Klaus Achtzehner 1997 in einer Fachzeitschrift eine Anzeige zu einem Claytec-Lehmbaukursus entdeckte, meldete er sich spontan zu dem viertägigen Lehrgang am Claytec-Stammsitz in Viersen an. Von Peiting in Oberbayern bis an den Niederrhein sind es über 600 Kilometer. Nicht zu weit für den seinerzeit als Trockenbauer tätigen Handwerker. Denn der hatte da, nach ungewöhnlicher beruflicher Vorgeschichte, gerade das Thema Lehmbau für sich entdeckt.


Ursprünglich hatte Achtzehner den Beruf des Kunst- und Bauschlossers erlernt, sich aber mit der Zeit vom Werkstoff Metall ab- und dem Baustoff Holz zugewendet. Er arbeitete mehrere Jahre in einem Betrieb, der sich auf Einrichtung und Möbelschreinerei für die Gastronomie spezialisiert hatte. Nach dem Tod seines damaligen Firmenchefs gründete Achtzehner gemeinsam mit einem Freund ein Trockenbau-Unternehmen. Bei der gemeinsamen Arbeit wurden sich beide schnell einig, sich auf die Verarbeitung von wohngesunden und ökologisch unbedenklichen Produkten zu spezialisieren. Über einen Bekannten, der sich ein Holz-Wohnhaus baute, kam er schließlich mit dem Baustoff Lehm in Verbindung, der ihn von Anfang an faszinierte. Nach dem absolvierten Claytec-Lehrgang  wurde die Anfertigung von Lehmputz-Oberflächen ein Schwerpunkt des jungen Unternehmens.

„Mit der Entscheidung für den Baustoff Lehm betraten wir hier in unserer Region damals Neuland. Hier gibt es keine lebendige Denkmalpflege-Szene wie andernorts in Deutschland. Fachwerk spielt südlich der Donau historisch keine Rolle, stattdessen dominiert seit der Römerzeit der Massivbau mit Kalkstein und Kalkputz. Deshalb konnten wir nicht auf das Fachwissen anderer Kollegen zurückgreifen und mussten unsere eigenen Erfahrungen mit dem Baustoff Lehm machen, Fehler inklusive. Anfangs wurden wir regelrecht ausgelacht, da hieß es nur: ‚Lehm, was wollt ihr denn damit?“. Dennoch blieb  Achtzehner konsequent in seinem Streben, Lehm als Baustoff auch in Oberbayern populär zu machen.

Dass es heute auch in Südbayern eine Nachfrage nach Lehmbaustoffen gibt, ist nicht zuletzt das Verdienst Klaus Achtzehners, der sich „seinen“ Markt durch Beharrlichkeit selbst geschaffen hat. In der engeren Umgebung seines Firmensitzes in Peiting übernimmt Achtzehner auch Handwerks-Aufträge. Als Naturbaustoffhändler ist er kompetenter Partner für Handwerker und Bauherren gleichermaßen. Seine Handwerkskunden kann er mit seiner reichhaltigen Erfahrung unterstützen, in der Beratung für Bauherren auf ein über Jahre gewachsenes Netzwerk aus kompetenten Handwerkern zurückgreifen, von denen nicht wenige bei ihm das Lehmbau-Handwerk erlernt haben.  Ganz aktuell ist Lehmbau Achtzehner nun auch YOSIMA Mischcenter geworden. Ab sofort können dort die YOSIMA Designputze vor Ort und ganz kurzfristig in allen 140 Farben und in allen 8 möglichen Oberflächen-Qualitäten gemischt werden, bei Bedarf auch in Kleinmengen.
 
Das Wohnhaus der Achtzehners ist zugleich Firmensitz, Werkstatt und Ausstellungsfläche. Hier können Besucher die ganze Behaglichkeit des Lebens in wohngesundem Raumklima sinnlich erfahren. Neben zahlreichen Varianten von Lehm- und Kalkputzen fallen die Stuhl-Unikate ins Auge, die Klaus Achtzehner aus Freude am Schreinerhandwerk ausschließlich für den Eigengebrauch fertigt. Den urig-gemütlichen Gesamteindruck rundet die Werkstatt von Ehefrau Susanne ab. Sie liebt die handwerkliche Arbeit ebenso wie ihr Mann und betreibt eine Korbflechterei. Zum Abschluss unseres Besuches besichtigen wir mit Klaus Achtzehner ein neu errichtetes Privathaus in einem Nachbarort. Hier rundet sich das Bild: Außer behaglich-rustikal kann Lehm selbstredend auch top-modern und designaffin – Lehmbau Achtzehner macht’s möglich.

Langjähriger Claytec-Partner: Klaus Achtzehner
Wohnen, Handwerk und Handel unter einem Dach: Lehmbau Achtzehner in Peiting
Büro und Empfang mit YOSIMA Musterflächen
Von urig-rustikal und behaglich…
…bis top-modern reicht die Palette von "Lehmbau Achtzehner".
Susanne Achtzehner betreibt eine Korbflechterei.