Skip to main content

Hetfeld Naturbauhaus - Kompetenz im gewachsenen Netzwerk

Als Peter Hetfeld 1988 den Stüppershof am Stadtrand von Velbert kaufte, ahnte er noch nicht, dass sich mit dem Erwerb der Immobilie sein weiteres Leben grundlegend ändern würde. Damals arbeitete Hetfeld noch im Vermessungsamt der Kreisverwaltung Mettmann. Gemeinsam mit seiner Frau Anette Knab-Hetfeld hatte er schon lange nach einem passenden Objekt gesucht. Die historische Hofanlage in ländlicher Lage entsprach beider Wunsch, etwas Altes möglichst originalgetreu wieder herzurichten. Das Naturbauhaus Hetfeld hat seinen Ursprung in der damaligen Kaufentscheidung.

Im Gespräch beschreibt Peter Hetfeld  seine spontanen Gedanken bei den ersten Begehungen der sanierungsbedürftigen Hofanlage aus dem 15. Jahrhundert: „Es kann nicht sein, dass wir hier jetzt anfangen, Plastikfolie auf Jahrhunderte alte Eichenbalken zu tackern.“ Die Recherche nach dem adäquaten Umgang mit historischer Bausubstanz brachte ihn schnell zum Baustoff Lehm. Mit seinem konsequenten Ansatz der Wiederbelebung historischer Bautechniken und der Ernsthaftigkeit mit der er sich für ökologisches Bauen mit Holz, Kalk und Lehm einsetzte, galt Hetfeld seinerzeit für viele zunächst als „Spinner“. Ganz ähnlich wie es auch CLAYTEC Gründer Peter Breidenbach widerfuhr, der, wenige Jahre zuvor, ebenfalls über die technischen Herausforderungen bei der Fachwerksanierung zur Beschäftigung mit dem Baustoff Lehm fand.

Vermitteln zwischen Bauherren und Verarbeitern

Ebenso wie Breidenbach fand aber auch Hetfeld bald Mitstreiter, die seine Auffassung nachhaltigen, ökologischen  Bauens teilten. Es kam zu ersten Sammelbestellungen, bis zur Gründung des eigenen Handelsunternehmens im Jahr 1994 war es da nicht mehr weit. Seit 1999 ist das Unternehmen als Kommanditgesellschaft strukturiert. Eine Stärke des Naturbauhauses Hetfeld ist das über Jahre gewachsene Netzwerk aus hochspezialisierten Handwerkern, die alle Sparten des nachhaltigen Bauens bedienen. Von der Fachwerksanierung über Lehmbau bis zum Holzbau weiß Hetfeld dem jeweiligen Bauherren den kompatiblen und kompetenten Verarbeiter zu vermitteln. Für die Kunden ein Service, dessen Mehrwert auf der Webseite des Firmenverbundes Thomas-Hoof-Gruppe, dem Hetfeld angehört, treffend beschrieben ist: „Vom Baustoffhändler wuchs Hetfelds Naturbauhaus zu einer Institution, die im Ruhrgebiet und Rheinland so manchen Bauherren vor dem bautypischen Schicksal bewahrte, sich und sein Bauprojekt zwischen bauphysikalisch unsicheren Architekten und überforderten Handwerkern kentern zu sehen.“

Der Stüppershof mit seinem historischen Ambiente bildet einen einzigartigen Rahmen für die Präsentation des Hetfeldschen Warenangebots. Hier kann man „am lebenden Objekt“ die perfekte Umsetzung denkmalgerechter Sanierung begutachten: von fachgerechten Ausmauerungen, Fachwerksanierung, Wandheizungen, Lehm-Trockenbau, Innendämmung und Holzbau im Untergeschoss bis zu edlen Lehm- und Kalk-Oberflächen in verschiedenen Verarbeitungsformen und mit unterschiedlichen Zuschlägen in der ersten Etage.

Konsequente Weiterentwicklung

Peter Hetfeld weiß um den Stellenwert von Kommunikation, professioneller Außendarstellung und kontinuierliche Sortimentsentwicklung für nachhaltigen unternehmerischen Erfolg. Ansprechend gestaltete Prospekte, Broschüren und Online-Präsentationen sind deshalb im Naturbauhaus Hetfeld ebenso selbstverständlich wie die kontinuierliche Erweiterung der erfolgreich betriebenen Unternehmensschwerpunkte Altbaurenovierung und Fachwerksanierung. So vertreibt Hetfeld etwa im Verbund der Thomas-Hoof-Gruppe die „Dauerwald“-Gartenmöbel-Linie.

Passend zum Ambiente eines schönen Fachwerkhauses findet man im Naturbauhaus zudem auch Accessoires wie etwa Bakelit- und Porzellan-Steckdosen und -Schalter.  Dazu treibt Hetfeld die Sparte Rückbauholz, also die Vermarktung Jahrhunderte alter Hölzer aus abgebauten historischen Bauwerken, weiter voran. Als YOSIMA Mischcenter produziert das Naturbauhaus Hetfeld alle Produkte der CLAYTEC Lehm-Designputzlinie dezentral vor Ort und bietet seinen Kunden in der Region kurze Lieferzeiten. Weitere Sortimentsergänzungen sind in konkreter Vorbereitung. Der Erfolg seines Unternehmens hat für Peter Hetfeld eine entscheidende Grundlage: „Ohne die Unterstützung meiner Frau und meiner Familie sowie das Engagement eines gewachsenen Teams wäre das alles nicht möglich.“

Firmengründer Peter Hetfeld
Historische Hofanlage: der Stüppershof in Velbert
Produktpräsentation in authentischem Ambiente
Dauerwald-Gartenmöbel
Hetfeld ist YOSIMA Mischcenter...
...und einer der wichtigsten CLAYTEC Handelspartner