Skip to main content

Rückblick: LEHM 2012 - 6. Internationale Fachtagung für Lehmbau und 20 Jahre Dachverband Lehm e.V. in Weimar

Am Wochenende vom 5. bis 7. Oktober 2012 stand Weimar ganz im Zeichen des Lehms. Der Dachverband Lehm e.V., Weimar (DVL) richtete die 6. Internationale Fachtagung für Lehmbau, die LEHM 2012 aus. Dazu fand an gleicher Stelle die Jahrestagung des Dachverbands statt. Zum 20. Jahrestag der Verbandsgründung gab es einen festlichen Empfang. Über 200 Teilnehmer aus 25 Ländern waren der Einladung des DVL zum Fachkongress gefolgt. Es gab  zahlreichen Workshops, Vorträge  und Präsentationen zu unterschiedlichen Lehmbau-Projekten in aller Welt. Exkursionen zu Lehmbau-Zielen in Weimar und dem Umland rundeten das Programm ab.

Die am ersten Oktober-Wochenende in Weimar veranstaltete Fachtagung LEHM 2012 war außerordentlich erfolgreich. Mehr als 200 Teilnehmer erlebten einen hervorragend organisierten Fachkongress. Vorträge und Workshops waren gut besucht und von hoher Qualität. Erstmals fanden wegen der Fülle der Themen parallele Sessions und Vorträge statt. Die von DVL-Gremien sorgfältig ausgewählten Beiträge spiegelten die weltweite Ausrichtung des Kongresses wider. Referenten und Vortragende stellten Projekte, Entwicklungen und aktuelle Forschungsergebnisse aus über 20 Ländern vor. Die von der Magdeburger Architektin Hannah Schreckenbach moderierten englischsprachigen Workshops fanden große Resonanz.

Auf der Mitgliederversammlung des DVL stand die Neuwahl des Vorstands auf dem Programm. Nach 20-jähriger Ausübung seines Amtes als  1. Vorsitzender des Dachverbands stellte sich DVL-Gründungsmitglied Dr. Horst Schröder nicht mehr zur Wiederwahl zur Verfügung. Der neu gewählte Vorstand setzt sich wie folgt zusammen:

Der Tagungsort: das Kulturzentrum Mon Ami in Weimar
Aufmerksames Auditorium: 6. Internationale
Fachtagung für Lehmbau - LEHM 2012
1. VorsitzendeDr. Constanze Küsel, Handwerkskammer Koblenz
2. VorsitzenderDipl.-Ing. Ulrich Röhlen, CLAYTEC e.K.
SchriftführerDr.-Ing. Christof Ziegert, ZRS Architekten Ingenieure, Berlin
SchatzmeisterDipl.-Ök. Manfred Lemke, Freiberuflicher Berater
Referenten aus mehr als 20 Ländern stellten Projekte und Forschungsergebnisse vor.

Mit der Wahl von Dr. Constanze Küsel bekleidet erstmals eine Frau das Amt der  1. Vorsitzenden. Für die Handwerkskammer Koblenz ist sie Ansprechpartnerin für berufliche Weiterbildung im Zentrum für Restaurierung und Denkmalpflege in Herrstein. Damit steht sie für die tiefe Verwurzelung des Dachverbands im Handwerk. Kontinuität auf der Planungsebene gewährleisten die langjährigen Vorstandsmitglieder Ulrich Röhlen und Dr. Christof Ziegert. Als einziger Neuzugang im Gremium wird der Diplom-Ökonom und Betriebsberater Manfred Lemke die ökonomische Kompetenz im Vorstand weiter verstärken. Das Sekretariat in Weimar  wird weiterhin in bewährter Weise von Dipl.-Ing. Stephan Jörchel betreut.

Das Auditorium würdigte die Verdienste des scheidenden 1. Vorsitzenden Dr. Horst Schröder mit lang anhaltendem Applaus. Nach einer zu diesem Zweck eigens vorgenommenen Satzungsänderung wurde Schröder darüber hinaus durch die Mitgliederversammlung zum Ehrenvorsitzenden des Dachverbands ernannt. Schröder will sich zukünftig für die europäische Integration des Lehmbaus einsetzen. Der Dachverband Lehm e.V. blickt nach 20 Jahren auf eine Vielzahl erfolgreicher Projekte zurück. Durch die Herausgabe der „Lehmbau-Regeln“ und die Entwicklung dreier aktuell in der Auslegungsphase befindlicher Produktnormen konnte die bauaufsichtliche Integration des Lehmbaus entscheidend vorangebracht werden. Darüber hinaus wurden im Rahmen der handwerksrechtlich anerkannten Weiterbildung zur „Fachkraft Lehmbau“ bisher ca. 170 Absolventen geschult. Im Bereich der beiden wichtigsten Verbandsziele „Normung“ und „Ausbildung“, die seit der Gründung vor 20 Jahren verfolgt werden, ist somit schon sehr viel erreicht.

Den Abschluss eines ereignisreichen Lehm-Wochenendes in Weimar bildete am Sonntag ein Exkursionsprogramm, bei dem die Teilnehmer zwischen einem Rundgang zu Lehmbau-Objekten in Weimar und einer Busrundreise mit Objektbesichtigungen in Mittelthüringen wählen konnten. Unter anderem ging es dabei in das Thüringer Freilichtmuseum Hohenfelden, wo historische Gebäude aus verschiedenen thüringischen Dörfern umgesetzt wurden, um so ein Stück Vergangenheit für die Nachwelt zu bewahren. Hier konnten Fachwerkwerkhäuser mit Lehmausfachungen, Häuser aus Lehmsteinen sowie Wellerlehm- und Stampflehm-Bauten besichtigt werden. In Weimar selbst besuchten die Teilnehmer, neben historischen Objekten, auch Beispiele für zeitgemäßen Lehmbau, wie etwa das Familienhotel Weimar, das eine moderne Interpretation der zeitlosen Symbiose aus Holz und Lehmbaustoffen darstellt.

 

Fotos: Manfred Fahnert (1,2,3,5), Hannah Schreckenbach (4,6)

Der neu gewählte Vorstand des Dachverbands Lehm e.V. (v.l.n.r.): Ulrich Röhlen, Dr. Christof Ziegert, Dr. Constanze Küsel, Manfred Lemke
Stehende Ovationen für den scheidenden 1. Vorsitzenden Dr. Horst Schröder (Mitte, sitzend), neben ihm die ebenfalls langjährig im Dachverband engagierte Magdeburger Architektin, Stadtplanerin und Entwicklungshelferin Hannah Schreckenbach. Im Vordergrund (mit Mikrofon) Stephan Jörchel, Sekretariat Weimar.

 

 

 

Im Thüringer Freilichtmuseum Hohenfelden wurden historische Gebäude aus verschiedenen thüringischen Dörfern umgesetzt.