Skip to main content

EU-Projekte mit CLAYTEC-Beteiligung: ECO-SEE und ISOBIO

Manfred Lemke vertritt CLAYTEC seit Februar 2015 gleich in zwei neuen EU-geförderten EU-Projekten: ECO-SEE und ISOBIO. Während der vierjährigen Projektlaufzeit entwickeln und testen die 17 bzw. 18 beteiligten Partner aus Forschung und Praxis die Kombination neuer ökologischer Baumaterialien zu hoch energiesparenden und kostengünstigen Konstruktionen für Neu- und Altbauten, Wohn- und Geschäftshäuser.


Der Schwerpunkt im ECO-SEE Projekt liegt auf den Themen Wohngesundheit und Raumklima. Je dichter die Häuser werden, desto kritischer kann sich das Innenraumklima bezüglich der Luftfeuchtigkeit verändern. Dem Lehm wird dabei eine besondere ausgleichende Wirkung zugetraut. Aus Naturmaterialien vorgefertigte Außen- und Innenwandelemente sollen über ihre große Oberfläche Wasserdampf absorbieren und Ausdünstungen von z.B. Kunstoffen, Möbeln und Textilien möglichst neutralisieren (sog. VOC). Die Konstruktion der vorgefertigten Wandelemente ist besonderes energieeffizient. Neue und bewährte Lehmbaustoffe von Claytec dienen der Beschichtung der  vorgefertigten Wandelemente.

Nach ECO SEE das nächste EU-Projekt zum
nachhaltigen Bauen mit CLAYTEC-
Beteiligung: ISOBIO

ISOBIO steht für Entwicklung und Erprobung von hoch dämmenden Konstruktionen aus Bio-Materialien. Das Projekt wird im Rahmen des EU-Forschungsprogramms HORIZON 2020 gefördert. Naturstoffe wie Stroh, Hanf, Flachs, Holz und daraus abgewandelte Stoffe werden mit Lehm oder Kalk zu neuen Materialkombinationen zusammengeführt zum Einsatz für hochdämmende, klimatisch vorteilhafte Konstruktionslösungen. Am Ende des Projektes entstehen neue Bio-Materialien mit überzeugender Ökobilanz, hoher Dämmwirkung, exzellenter Luftdichtigkeit und gesundem Raumklimaeffekt. Lehm ist immer dabei! Dafür sorgt Manfred Lemke. Öko muss nicht teuer sein. Deshalb sollen industrielle, kostengünstige Fertigungsmethoden gleich mitgeliefert werden. Claytec wird als führendem Technologieträger in der Fertigung mit Lehm und Naturstoffen in dem ISOBIO-Konsortium besondere Kompetenz zugetraut. Deshalb ist Claytec im ISOBIO-Projekt doppelt gefordert – Materialentwicklung und Fertigungstechnik. Erste Informationen zum Projekt gibt es bei Twitter unter @isobioproject. Die offizielle Pressemeldung zu ISOBIO hier als PDF-Download (Englisch).


Beide Projekte fördern die Anwendung und Verbreitung ökologischer Bauweisen in Europa. Claytec leistet hierzu wichtige Beiträge mit neuen Materialkombinationen, neuen Konstruktionen und effizienten Fertigungsmethoden. Übrigens: Claytec ist das einzige deutsche Unternehmen in beiden Projekten!

Workshop-Teilnehmer beim ECO-SEE Projekt im
Februar 2015. Sechster von rechts: Manfred Lemke
für CLAYTEC
Foto: ECO-SEE