Skip to main content


FACHWERKREGION OBERSCHWABEN

Die Fachwerkbauten zwischen Ravensburg und dem Bodensee bis zum östlichen Schwarzwald und nach Osten ins Ulmer Land reichend, basieren auf der Ständerbohlenbauweise. Bei dieser aus Nordeuropa stammenden Bauweise wurden die Ständer in weiten Abständen – bis etwa sechs Meter – aufgerichtet und in die großen Felder Bohlen in Nuten an den Ständern eingestellt. Einige Beispiele dieser Ständerbauweise haben sich u.a. in Pfullendorf, Altensteig, Blaubeuren und Ravensburg erhalten.
Die jüngeren Bauten - ab etwa 1500 - zeigen prächtige Ziergiebel mit immer noch weiten Ständerabständen und Verstrebungsformen mit dem „Schwäbischen Männle, Weible und Kindle“.
Prof. Manfred Gerner

REFERENTEN

Professor Manfred Gerner Vita
Karl-Josef Weber Vita
Ulrich Röhlen Vita
Frank Eßmann Vita
Bruno Siegelin Vita
Gregor Siegmund Vita

Durch den Tag führen die CLAYTEC Mitarbeiter: Ulrich Röhlen Leitung Technik, Stefan Kreft Support Handel, Handwerk und Architekten

ORT

Biberach ist eine ehemalige freie Reichsstadt mit der gotischen Stadtpfarrkirche St. Martin aus dem 14. Jahrhundert und einem der schönsten Marktplätze Süddeutschlands mit prächtigen Bürger- und Patrizierhäusern. Mit der ehemaligen Zunftsiedlung der Weber, dem Weberberg, hat Biberach ein Ensemble uralter und aufwendig sanierter Fachwerkhäuser.
Das Bildungszentrum (zimmererzentrum.de) ist spezialisiert auf die Ausbildung, Fortbildung und Weiterbildung von Fachkräften des Zimmererhandwerks und Holzbaus.
Das Seminarhotel des Bildungszentrums in Biberach bietet in jeder Hinsicht optimale Rahmenbedingungen für das Symposium Fachwerk. Der moderne, helle und freundliche Holzbau ist ein perfektes Beispiel für heutige Ingenieurbaukunst auf diesem Gebiet. Auch die ehemalige Reichsstadt Biberach an der Riß, gelegen an der Deutschen Fachwerkstraße im nördlichen Oberschwaben, ist immer eine Reise wert.

Seminarhotel
Leipzigstr. 21
88400 Biberach
Link zum Hotel

PROGRAMM

Dienstag, 7. November 2017

 9.00 UhrEintreffen der Teilnehmer
 9.30 UhrBegrüßung
 Markus Weitzmann, Bildungszentrum Holzbau & Ausbau
Ulrich Röhlen, Claytec
 9.50 UhrFachwerk neu entdecken Inhalt
 Professor Manfred Gerner
10.40 UhrHandwerksqualität in Fachwerksanierung und Denkmalpflege Inhalt
 Karl-Josef Weber
  
11.10 UhrKaffeepause
  
11.35 UhrLehmbaustoffe und Techniken für Fachwerkhäuser Inhalt
 Ulrich Röhlen
12.35 UhrBautechnik und Bauphysik des Fachwerkbaus Inhalt
 Frank Eßmann
  
13.15 UhrMittagspause
  
14.15 UhrPRAXIS und WERKTISCH
 Ausfachung, Innendämmung, Putz Inhalt
 Lehm in Holz- und Trockenbau
  
15.30 UhrKaffeepause
  
15.45 UhrDenkmalpflege mit Tradition, Leidenschaft und Kreativität
 Jako Baudenkmalpflege Inhalt
 Der Bauablauf in der Denkmalsanierung aus Sicht des Architekten
 Bruno Siegelin Inhalt
  
16.45 UhrFeedback
  
17.00 UhrClayTogether
 Geselliger Austausch der Teilnehmer aus
 Planung, Handwerk und Handel
  
  
 Ihr Claytec-Fachhändler in Oberschwaben: Baunetz Naturbaustoffe. Ansprechpartner: Herr Hermann.
  
ANMELDUNG 
  
zurück zur Übersicht